BNetzA fordert Änderungen an StreamOn

Nur kurz die wichtigsten Links und einige Tweets dazu, mehr demnächst bei Gelegenheit.

BNetzA: Bundesnetzagentur sichert Netzneutralität – Teilaspekte von „StreamOn“ werden untersagt

Telekom: StreamOn: Wir kämpfen für unsere Kunden

Heise: Netzneutralität: Telekom muss “StreamOn”-Option ändern

Golem: Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

Ich persönlich finde ja diesen Blogpost von Herrn Middel geschmacklos, aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.

Das perfide an Zero-Rating-Angeboten wie StreamOn und Vodafone Pass ist ja, dass sie scheinbar den Kunden nutzen, sie aber tatsächlich so entworfen wurden, um dem ISP die Kontrolle über die Datenströme in die Hand zu geben, die ihm durch das offene Internet vermeintlich davonfließen würden. Insbesondere die prekäre Lage in Deutschland erfordert ein noch härteres Eingreifen des Regulierers, um diese illegalen Machenschaften zu beenden und Deutschland vom digitalen Mittelalter zu befreien.

Nur leider ist das einigen Nutzern nicht bewusst, sobald YouTube und Netflix auf einmal unterwegs funktionieren. Die Telekom stellt sich scheinbar auf die Seite der Kunden, während sie tatsächlich das genaue Gegenteil tut.