Telekom: Bundesweite UMTS-Ausfälle

Bonn, 31. Mai 2013

In einigen Presseberichten ist zu lesen, dass es bei der Telekom am 21. und 31. Mai 2013 zu bundesweiten Ausfällen im UMTS-Netz gekommen sein soll.

Wir haben diese Vorwürfe auch mit dem Feedback aus dem Netz intensiv diskutiert und möchten heute völlig offen mitteilen: versehentlich wurden unsere in gesicherter Qualität produzierten Dienste übergemanaged, ein verwirrter Mitarbeiter hat die Software auf die 2016er-Version geupdated.

Dabei hat es gleich noch die Schweizer mit ihren Anschlüssen erwischt. Kollateralschaden, kann vorkommen, ist aber eine gute Übung, um sich an die neuen Verträge zu gewöhnen.

Wir bedauern diese Ausfälle zutiefst. Der betroffene Praktikant ist zum Callcenterdienst abkommandiert worden und muss jetzt Oma Müller iPhones aufschwatzen.